April 12th, 2010
Vor ungefähr 2 Stunden beim Joggen kam mir die Idee zu einem Beitrag über die am Samstag installierte Beta des iPhone OS 4.

Um es vorwegzunehmen; es ist eine schöne neue Welt die den Besitzer eines 3 GS im Sommer erwartet. An den Doppelklick auf den Homebutton kann man sich gewöhnen. Die laufenden Programme, auf die man dadurch Zugriff erhält sind schnell erreicht und man kann mühelos zwischen ihnen wechseln. Natürlich sind die Programme noch nicht auf die Apple Version von Multitasking vorbereitet, so das man nicht immer zu dem Zustand zurückkommt, an dem man das Programm verlassen hat.

    Zuerst eine kleine Liste von Programm die fast reibungslos unter der Beta laufen:
  • Runkeeper läuft, nur die Playlisten lassen sich nicht mehr auswählen, dafür kann aber der iPod im Hintergrund laufen, was sowieso die besser Lösung für Musik hören ist, da man hier mehr Optionen hat. Zwischen beiden Programmen kann man ohne Probleme wechseln, wobei Runkeeper pausiert während der iPod bedient wird.
  • Facebook geht und behält sogar den Status bei
  • Sowohl Twittelator als auch Tweetie gehen ohne Probleme
  • RSS Reader: Mobile RSS bricht nach dem Start ab, dafür geht NetNewsWire und RSS Probe ohne Probleme
  • Digg APP geht, stürzt aber manchmal ab
  • Battlefield funktioniert, gibt aber Probleme mit der neuen Map Volcano die das iTunes Kennwort wollte aber die Tastatureingabe hat nicht funktioniert
  • Adobe Ideas bisher ok
  • Best Camera läuft aber der Zugriff auf den Bilder Ordner ist aus allen Programmen noch sehr Beta
  • Meteo WeatherPro stürzt immer ab wenn man den Tagesverlauf sehen möchte
  • Navigon ist plötzlich auf Englisch, hatte sonst aber keine Probleme. So ein Verhalten konnte ich bei den anderen Programmen nicht feststellen.


Das sind längst nicht alle Programme die ich getestet habe und mein Fazit wäre eigentlich in etwa so gewesen:

Alles in allem ist die Beta im täglichen Einsatz problemlos, das Programme wechseln macht Spass, die Mailbox ist eine echte Verbesserung, Hintergrundbilder und die Animationen beim Programm beenden sind cool.

Leider tat sich gerade ein Problem mit dem iTunes Store auf, das iPhone ist beim download einiger Songs abgestürzt und kommt seit dem nicht wieder richtig zu sich. Es hängt seit ca. 1 Stunde im Bootmodus mit dem Apple Logo fest. Mehr zu OS 4 wenn sich das Problem gelöst hat.

Nach dem der Akku leer war konnte ich das iPhone wieder ans Ladegerät anschließen und neu starten. Jetzt geht es wieder. Der Zugriff auf iTunes scheint aber Probleme zu machen werde ich erst mal nicht benutzen. Das Wordpress App geht auch schreibe den Beitrag damit zu Ende.

Wünschenswert wäre eine Liste mit Apps die bereits an das neue OS angepasst wurden. Wer Infos dazu hat bitte melden







Februar 23rd, 2010
Telcos dieser Welt, eurer Geschäftsmodell ist sowas von neunziger Jahre bitte ein Update. Die technischen Möglichkeiten eines Handsets wie dem iPhone und die Tarifpolitik der Telekoms dieser Welt passen nicht mehr zu einander. Wer mit seinem iPhone auf Reisen geht weiß wovon ich spreche. Sobald man die heimatlichen Grenzen überschreitet gibt es zwei Möglichkeiten, erstens die Telefonrechnung deines Lebens erzeugen oder auf alle tollen Infos, die das Reisen mit dem iPhone bietet, verzichten und den Schalter Daten-Roaming auf aus stellen. Wer sich vorher über die Kosten informieren will kann sich zum Beispiel hier umsehen je angefangenem 50-KB Datenblock z.B. 0,49 Euro in Ländergruppe 2. Leider steht auf der Seite nirgends welche Länder diese Gruppe umfasst, aber um das verstecken von Informationen vor dem Kunden geht es in dem Beitrag ja gar nicht. Letztlich kann das Daten Roaming sich zu einem Fass ohne Boden entwickeln und wer auf sein Geld achten muss deaktiviert es besser. Damit sind dann aber all die schönen und nützlichen Dinge wie Wikitude, Layer, aroundme, foursquare, qype, yelp, weatherpro, True City usw. nutzlos und gerade die wären mit ihren vielen Infos wirklich eine Bereicherung im Urlaub.
Februar 2nd, 2010
In nicht all zu ferner Zukunft z.B. auf der Keynote der Mac developer Konferenz im Juni verkündet Apple seine neue Strategie: Mobile Video ichatting auf allen Geräten der iPhone Plattform. Warum wurde nicht bei der iPad Vorstellung bereits darüber geredet? Z.B. weil die dafür notwendige Software noch nicht fertig ist, weil es Probleme mit dem Kamera Hersteller gab oder um mit noch mal viel Buzz die neue Produktlinie zu bewerben. In ein solches Gerät keine Webcam einzubauen scheint mir gerade von Apples Standpunkt aus sehr unlogisch. Wer erinnert sich noch an all die iChat Demos auf den Keynotes. Sogar mit Madonna wurde gechattet. Seit Einführung des iPhone totales Schweigen zu einem Thema, das Apple in den Jahren zuvor so stark für sich beansprucht hat. Dieses Jahr wird das Video chatten kommen!

Januar 30th, 2010

iPad, originally uploaded by you_ukkari.

Darauf kann man sich gar nicht genug freuen und dabei fand ich das Mac OSX schon elegant.

Januar 30th, 2010
Meine bisherigen Versuche mit den iPhone Development Tools gehen nicht über die Entwicklung einer Webapp hinaus. Ein Entwickler (Joe Hewitt) der erfahren im Umgang mit der iphone Plattform ist, er hat die iPhone Facebook App entwickelt, schreibt in seinem Blog über das gerade vorgestellte und von vielen Geeks verrissenen iPad. Wenn man an das Demo der iWork Apps denkt oder einen der Hands on Artikel liest, wird einem schnell klar wie recht Joe Hewitt mit seiner Einschätzung hat das hier neue Möglichkeiten auf Entwickler warten. Auf dem großen Screen lassen sich Programme gestalten die im Zusammenspiel mit der Multitouch Bedienung, das Computing vollkommen neu definieren. Dazu braucht es nur Entwicklerteams die die neuen Möglichkeiten auch ausloten “boldly go where no man has gone before

http://joehewitt.com/post/ipad/

Januar 25th, 2010
Mit den ersten Versionen von iTunes konnte man leicht andere MP3 Player synchronisieren aber nach der iPod Einführung war es damit vorbei. Die Vorteile von iTunes und dem iPod haben viele Anwender geradezu abhängig davon gemacht, mich eingeschlossen. Viele Benutzer wissen gar nicht das man neben dem Apple Codierer auch das MP3 Format auswählen kann. Am Ende sitzt auf tausenden von m4a Dateien die nur zu Apple eigenen Playern kompatibel sind. Wer Alternativen sucht sollte sich double Twist ansehen. Dazu passt auch die aktuelle Meldung auf Techcrunch



Suchen



Über App Blogger

  • T. Limmer bloggt über die Welt der Apps, Appstores, Geschichten der Entwickler und das System der Bewertungen.


Seiten


Kategorien


Archiv



iPhoneFan
Wordpress Theme


Designed by Bacteriano based on iPhone PSD file designed by Manicho.